oh magazin




Wir sind Asja Wiegand, Caroline Ring, Christoph Mathieu und Lew Bridcoe. Wir machen Comics - gemeinsam. Jede unserer Geschichten stammt aus vier Federn gleichzeitig. Ein Autor und drei Blickwinkel machen oh jedes Mal zu einer Reise, die den Leser nicht unverändert zurücklässt.
Zuletzt erschien oh2, eine Geschichte über Trägheit, Stillstand und Frösche. Derzeit arbeiten wir an oh3, eine Geschichte mit Erinnerungen, Chancen und Quallen.

oh3 erscheint im Frühjahr 2014 im Zwerchfell Verlag.

oh magazin #3

Für die dritte Ausgabe haben wir uns, nach Fuchs und Frosch, die Qualle als Tier gewählt.

oh magazin #2

Die zweite Ausgabe erschien im Frühjahr 2013.

Ein mysteriöser Froschregen stellt für alle Protagonisten einen Wendepunkt in ihrem Leben dar. Für Andi und Sofie führt der Regen zur Beziehungskrise, für Romeo bedeutet er das Erwachen einer neuen Identität. In beide Situationen ist auch Julia verwickelt, doch sie scheint die einzige zu sein, die vom Froschregen unberührt ist.

oh magazin #1 & #anderthalb

Die erste Ausgabe hat das Thema "Der Sinn des Lebens".

Während Mathilde Richter im Altenheim gegen ihre Betreuuer rebelliert, findet die Studentin Lotte eine alte Jukebox auf dem Sperrmüll. Doch mit der Box scheint etwas nicht zu stimmen. Der Grund dafür liegt in Frau Richters Vergangenheit...

Als Dankeschön an alle Unterstützer erschien die Ausgabe anderthalb ein halbes Jahr nach der ersten. Wir haben die Geschichte aus oh #1 um einige Kapitel erweitert.

In unserer Leseprobe links sind Teile aus oh1 und oh anderthalb zusammengestellt.

Ihr könnt bei uns jederzeit per Mailorder bestellen: Schreibt eine Nachricht mit eurem Bestellwunsch und eurer Adresse an

ohmagazin(a)gmail.com

Ihr bekommt dann unsere Bankverbindung. Zum Artikel kommt für gewöhnlich Versand: Bei 1-3 Heften/Kalendern/... sind es z.B. 1,50 EUR. Sobald das Geld angekommen ist, geht die Bestellung zur Post.

oh magazin #1

64 Seiten, Auflage: 300

Preis: 6 EUR


oh magazin #eineinhalb

44 Seiten, Auflage: 150

Preis: 4,50 EUR


oh magazin #2

80 Seiten, Auflage: 300

Preis: 10 EUR

Die Hefte liegen bisweilen auch in folgenden Städten und Läden aus:

Berlin

  • Grober Unfug, Torstraße 25
  • Renate, Tucholskystraße (nahe S-Bhf Oranienburger Str. bzw. C/O Berlin)
  • Neurotitan, Haus Schwarzenberg (nahe Hackescher Markt)

Hamburg

Köln

  • Pin-Up, Ritterstraße 46 (um die Ecke vom Saturn am Hansaring)

Lew Bridcoe

Lew ist mit dem Kopf in Berlin, aber verwurzelt ist sie da, wo es grüner ist. Klammheimlich haben ihre Füchse und Bäume ganz oh überwuchert. Lew wurde 1985 geboren und wirkt in Berlin als Illustratorin, Comiczeichnerin und Flatcat. Sie erfreut sich an chronischer Prokrastinitis und ihre Umwelt mit unbeschwerter Besserwisserei. Zeitgleich.blogspot.com ist eng verwandt mit ihrem Blog zeitwolf.blogspot.com, das all die Dinge auffängt, die sie neben Comics produziert. Zum Beispiel analoge/digitale Mikro-/Makro-Fotos.

Von Lew stammt unser aktuelles Profilbild.

Christoph Mathieu

Christoph arbeitet als Drehbuchautor und Journalist in Köln. Er macht Dokumentarfilme über Dinge, die in der Vergangenheit passiert sind und schreibt Geschichten über Dinge, die in seinem Kopf passieren. Seit 2011 liefert Christoph auch Vorlagen für die Comics im oh-Magazin.
Zurzeit arbeitet er an an einer neuen oh-Geschichte, die in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut entsteht.

Caroline Ring

Caroline schreibt als Wissenschaftsjournalistin für Radio und Print. Außerdem forscht sie am Berliner Naturkundemuseum in Sachen Molekularbiologie und zeichnet nebenbei Comics. Ihr Blog Wanderlust füllt sie sporadisch mit Beobachtungen aus ihrem Alltag zwischen Bleistift, Aufnahmegerät und Pipette. Nach dem Studium in Hamburg und Praktika in diversen deutschen Städten lebt sie heute wieder in Berlin, wo sie 1985 geboren wurde.

Asja Wiegand

Asja zeichnet schon immer, auch schon immer Comics. In ihrem Comicblog Gestern Noch berichtet sie unter anderem über ihr eigenes Innenleben und das ihrer Handtasche. Sie wurde 1983 in Bielefeld geboren und studiert heute Kommunikationsdesign in Offenbach.
Asja und Gestern Noch wurden 2011 mit dem Sondermann der Frankfurter Buchmesse als Newcomer des Jahres ausgezeichnet. 2011 und 2012 erschienen zwei Bücher mit Zusammenstellungen der Comics aus ihrem Blog.